Linedance

Linedance – Das ist Einsatz, Leidenschaft und Ausdauer!


Wir trainieren Beweglichkeit, Schnelligkeit und das richtige Reagieren im entscheidenden Moment. Der ganze Körper kommt zum Einsatz, besonders werden Beine und Rücken trainiert. Ein Hexenschuss hat keine Chance.

Linedance

Hast Du eben zuerst an „Tanzen“ gedacht? Linedance ist natürlich auch ein Tanzsport. Jeder tanzt im Prinzip solo, braucht keinen Tanzpartner, tanzt jedoch mit der ganzen Gruppe synchron in einer Formation. Die Aufteilung der Formation ist in Linien und Reihen unterteilt; daher auch der Name (Linie: englisch „Line“).

Zu Linedance gehört Musik, egal ob Oldie oder moderner Hit. Musik, die zu Samba, Jive, Foxtrott oder Walzer passt, wird auch im Linedance getanzt. Zu jedem Musikstück gibt es eine eigene Choreografie. Das heißt: wir lernen ständig etwas Neues und pflegen die bisher gelernten Tänze. So trainieren wir nicht nur den Körper, sondern auch den Geist.

Ein Einstieg ist nicht schwer. Es gibt Tänze für Anfänger, die man zuerst lernt, später Tänze für erfahrene Anfänger, Fortgeschrittene und erst viel später die anspruchsvollen. Linedance ist auch ein Treff der Generationen: Kinder können mit Erwachsenen lernen und im Seniorenalter hast Du erst richtig Zeit dafür.

Linedance ist nicht nur beim DOSB als Sport, sondern auch beim Dachverband des Tanzsports anerkannt. So kannst Du an Wettbewerben und Meisterschaften beider Verbände teilnehmen, Sport-, Tanzsportabzeichen und andere Trophäen erwerben, falls Du es möchtest.

Twirling Feet

Unsere Sport- und Gruppe tritt unter dem Namen „Twirling Feet“ auf.

Falls ihr euch einen Einblick über unsere Tänze verschaffen wollt, schaut doch mal auf die Seite Starting-Linedance.de, meldet euch über unser Kontaktformular oder kommt einfach vorbei. Die Turnhalle darf nur mit Turnschuhen betreten werden!